Spüelmaschine Test

In Chicago wurde auf einer Weltausstellung erstmals im Jahr 1893 eine Geschirrspülmaschine vorgestellt. In der Zwischenzeit hat sich natürlich vieles getan und so gab das Statistische Bundesamt im Jahr 2013 an, dass in Deutschland über 67 Prozent der Haushalte eine Geschirrspülmaschine besitzen. Im Vergleich zu den Kühlschränken mit 99,7 Prozent ist dies zwar nicht ganz so viel, doch fallende Preise und eine wachsende Gerätevielfalt tragen dazu bei, dass es irgendwann in beinahe jedem Haushalt eine Geschirrspülmaschine geben wird. Wer dann heute eine Spülmaschine anschaffen möchte, der hat das große Problem, dass es eine große Vielfalt an unterschiedlichen Geräten gibt. Wichtig ist, dass eine Spülmaschine gewählt wird, welche in die Ausstattung der Küche passt. Während manche ein Standgerät wünschen, wollen andere lieber ein kleines Tischgerät haben. Immer häufiger wird der Wunsch geäußert, dass eine integrierbare Einbau-Geschirrspülmaschine gekauft wird.
Die unterschiedlichen Gerätetypen

Vollintegrierbare Geschirrspülmaschinen stehen in der Küchenzeile unter einer durchgehenden Tischplatte. Diese Geräte sind eigentlich unsichtbar und vorne befindet sich eine Möbeltüre. Vorteilhaft ist, dass die Kindersicherung überflüssig ist und dass die Spülmaschine perfekt in eine Küchenzeile integriert ist. Die teilintegrierbaren Geräte haben an der Vorderseite originale Möbelfronten aufmontiert. Das Bedientastenfeld bleibt allerdings sichtbar und so ist nur ein Teil verdeckt. Diese Geräte haben den Vorteil, dass sie gut an eine Küchenzeile angepasst sind und dass das Bedienfeld leicht zugänglich ist. Die Unterbaugeräte werden ohne Abdeckplatte geliefert und hier ist die Front nicht an die Möbel angepasst. Der Geschirrspüler ist dann deutlich erkennbar, er ist leicht aufzustellen und das Bedienfeld ist nach vorne zugänglich. Freistehende Geräte sind richtige Standgeräte, die überall in der Wohnung aufgestellt werden können, wo sich ein Wasseranschluss und eine Steckdose befinden. Diese Geräte sind unterbaufähig und eine Geräteabdeckung wird mitgeliefert. Tischgeräte sind sehr kompakte Geräte, die für Single-Haushalte passen und wenig Platz beanspruchen. Zudem ist hier wichtig, dass der Wasser- und Energiebedarf gering sind.

Die Energieeffizienz

Der Spülmaschine Test zeigt, dass es bei der Energieeffizienz einen deutlichen Trend gibt. Die Maschinen bieten heute einen sehr geringen Wasser- und Stromverbrauch. Die Energieeffizienzklasse von einem Gerät wird durch farbige Energielabel angegeben. Die Farbe grün steht für ein sparsames Gerät und rot für einen hohen Energieverbrauch. Die Geschirrspüler auf dem Markt müssen seit 2012 die Reinigungsklasse A schaffen. Hersteller wie beispielsweise Bosch oder Siemens schaffen allerdings A++.

Fazit:

Jeder Geschirrspüler test ist bezüglich der Inneneinrichtung ähnlich aufgebaut. Für schweres Geschirr gibt es den Unterkorb, für leichteres Geschirr den Oberkorb und zusätzlich gibt es meist eine Besteckschublade. Die Geschirrspüler im Spülmaschine Test bieten meist mehrere Spülprogramme. Moderne Geräte liefern in wenigen Minuten ein sauberes Geschirr und die Programme werden per Knopfdruck gestartet. Weitere Tests und Informationen zu Herstellern gibt es auf der Internetseite.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>